In China verboten

„Es war ihr, als lauerten erneut die Dämonen aus den Wogen des Flusses in einem Hinterhalt, um sich plötzlich auf sie zu stürzen. Sie warteten auf eine Gelegenheit, jederzeit bereit, ihr den tödlichen Schlag zu versetzen. In dieser Zeit erreichte ihre Angst ein unkontrollierbares Ausmaß.“

Eine Frau funktioniert nicht mehr. Jahrzehntelang hat sie sich für ihren Mann und ihren Sohn abgerackert, hat als Kindermädchen, Haushälterin und Pflegerin gearbeitet. Doch nun driftet sie ab, leidet unter Angstattacken, körperlicher und seelischer Erschöpfung. Ihr Sohn fürchtet um ihr Leben, und er ahnt, dass die geheimnisvolle Vergangenheit seiner Mutter die Ursache ihres Zustands ist.

Die Hauptfigur in Fang Fangs „Weiches Begräbnis“ (Hoffmann und Campe, übersetzt von Michael Kahn-Ackermann) hat keinen Bezug mehr zu ihrem früheren Leben. Denn sie wurde dazu gezwungen, alles auszulöschen, was mit den grausamen Taten der sogenannten Bodenreform zu tun hatte. Die Familie der Frau wurde enteignet und gefoltert, doch sie darf darüber nicht sprechen. Denn – das ist eine Tatsache – in China wird diese Zeit noch immer glorifiziert, und die Demütigung und Ermordung von tausenden Menschen wird vertuscht.

Fang Fang ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen Chinas. Für „Weiches Begräbnis“ erhielt sie 2016 wichtige Literaturpreise, später jedoch wurde der Roman verboten, so wie inzwischen ihr ganzes Werk. Und das, obwohl Fang Fang eigentlich nur ganz nah bei ihren Figuren bleibt, sie ruhig beobachtet und in reduzierter Sprache beschreibt. Sie kritisiert weder die Partei noch die Regierung, und doch scheinen sich diese schon dadurch bedroht zu fühlen, dass Romanfiguren unter realen historischen Geschehnissen leiden.

Ein stiller, tieftrauriger Roman über die Pflicht des Vergessens und die Macht des Erinnerns, in dem die in der Tiefe des Bewusstseins verborgenen Dämonen immer wieder hervor kommen.

Ich habe das Buch am 10. April in meiner Literatursendung  auf egoFM vorgestellt. Zur Show hier. 

Ein Gedanke zu “In China verboten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.