Über mich

Worauf ich mich 2017 freue

eceWann? Wo? Wie? Als Freiberufler weiß ich nie genau, wie sich ein neues Jahr entwickeln wird. Es gibt Phasen, in denen ich rund um die Uhr schreibe, interviewe, recherchiere, moderiere. Unterbrochen von Phasen, in denen ich Luft hole, nachdenke, plane, neue Projekte starte – und hoffe, dass es bald wieder richtig los geht.

Für 2017 steht jetzt schon fest: Ich werde in den nächsten Monaten mit vielen großartigen Autoren auf der Bühne stehen. Simon Beckett, Sebastian Fitzek, Rita Falk, Marc Elsberg, Michael Tsokos, Nicola Föhr, Petra Oelker, Tilman Röhrig, Michael Lösch – und, besonders spannend: Mira Magén aus Israel, Ece Temelkuran aus der Türkei (siehe Foto von unserer Lesung in Frankfurt 2015). Außerdem moderiere ich die Eröffnung der Münchner Bücherschau junior. Zu Interviews treffe ich u.a. Jussi Adler-Olsen und Georg M. Oswald – beide veröffentlichen im März ihre neuen Romane.

Natürlich schreibe ich auch weiter für zahlreiche Medien, und ich bin seit Anfang des Jahres wieder verantwortlich für die Buchseite des Playboy. In der aktuellen Ausgabe rezensiere ich dort T.C. Boyle, Michael Connelly, Fil Tägert und Dennis Lehane. Damit auch in Männermagazinen die Literatur lebt!

Blog-Infos

Danke, Danke, Danke!

statistikOh, wie schön! Bis zu diesem Augenblick ist mein Blog genau 100.479 Mal aufgerufen worden. Das heißt: die magische Einhunderttausend-Grenze wurde überschritten! Das freut mich sehr und motiviert mich, weiter zu schreiben, interviewen, rezensieren, notieren, kommentieren… Ich danke Euch allen vielmals fürs Klicken, Lesen und Feedback geben. Ihr seid es, die hinter den 100.479 stecken!

Literaturblog

Vielen Dank fürs Klicken!

statsTV-Manager blicken gespannt auf die Quoten, Börsenhändler auf die Aktienkurse, Politiker auf die Wahlprognosen, Blogger auf – genau! – die aktuellen Klickzahlen. Meine haben sich prächtig entwickelt, wie man hier links sehen kann. Was mich besonders freut: Im April hat mein Blog ein neues Rekordhoch erreicht: Mehr als 10.000 Mal wurde er in nur einem Monat aufgerufen. Das ist wunderbar! Vielen Dank an alle Literaturfreunde und Blogger-Kollegen, die für diese Zahlen gesorgt haben!

Übrigens: Wer meinen Blog abonniert, muss keine Werbemails fürchten. Es kommen einfach nur die neuen Posts per Mail – in einer Taktung nach Wunsch (sofort, wöchentlich, monatlich). Also: Einfach hier rechts oben die Mailadresse eingeben, und schon zählt Ihr zum Kreis der Follower. Kostenlos, versteht sich.

Blog-Infos · Buchbranche · Literaturblog

Warum mich mein Postbote hasst

IFIch möchte es gar nicht wissen: Wie er flucht, ächzt, motzt. Wie er über mich herzieht. Mein Postbote. Denn ich bin sein Alptraum, sein Horror. Für keinen anderen muss er so viel schleppen. Stapelweise neue Bücher bekomme ich schon seit Jahren geschickt. Seitdem ich zusätzlich über Bücher blogge, sind es NOCH mehr geworden. Und seit ich in der Jury für den Stuttgarter Krimipreis 2015 sitze, NOCH mehr. Bald kommt eine weitere Jury hinzu – was dann? Besonders perfide: Ich wohne im 4. Stock. Ohne Aufzug. Da muss der Postbote rauf. Wenn ich ihn freundlich grüße, kneift er die Augen zusammen und grummelt irgendetwas. Oder bilde ich mir das nur ein? Neuerdings legen er und seine Paketdienst-Kollegen die Sendungen einfach mal in unteren Stockwerken ab. Oder kleben einen Abholschein an die Klingel, ohne es bei mir versucht zu haben. Übrigens: Das Foto zeigt den Pre-Messe-Bücherstapel vor meiner Tür, nachdem ich zwei Tage nicht da war.

Blog-Infos · Literaturblog

Schon wieder: Danke!

stati2Höher, weiter, schneller. Mehr, mehr, mehr. Normalerweise habe ich etwas gegen den Wachstumshype. Wenn´s allerdings um die Klickzahlen meines Blogs geht, freue ich mich über Wachstum. Und wie!

Die kantigen blauen Balken links zeigen: Der vergangene August brachte schon wieder eine Steigerung. Und obwohl ich meinen Blog erst 2013 startete, hat er schon jetzt mehr als 29.000 Besucher. Vielen Dank an alle Leser und Follower! Eure Klicks motivieren mich!

Buchmesse · Lesungen · Literaturblog · Neuerscheinung

Spinnen die Finnen?

finniNein. Natürlich spinnen sie nicht. Aber aus deutscher Sicht (Müller, Maier, Huber, Schmidt) haben sie ziemlich verrückte Namen (Kettu, Kyrö, Haasjoki, Rimminen). Na und? Was hat das mit einem Literaturblog zu tun? Viel. Denn Finnland ist dieses Jahr Gastland der Buch- messe Frankfurt. Schon jetzt werden die Finnen überall angekündigt: In den Verlagsprogrammen, auf den Festivals im Herbst, in Handel, im Internet. Bei mir stapeln sich die Rezensionsexemplare. Am 3. November moderiere ich eine finnische Nacht bei „Mord am Hellweg“, dem größten Krimifestival Europas. Mit dabei: Die Autorinnen Leena Lehatolainen, Taavi Soininvaara, Kati Hiekkapelto. Wunderbare Namen, oder? Außerdem bald hier im Blog: Meine Rezension von Rax Rinnekangas Roman „Der Mond flieht“. Rax Rinnekangas. Kein Witz. Danke für diese Namen, Finnland!

Literaturblog

Es geht aufwärts… (klick!)

stats3Manchmal ist das Bloggerleben wunderbar. Etwa dann, wenn einem der morgendliche Blick auf die neuesten Klickzahlen ein breites, lang anhaltendes Lächeln ins Gesicht zaubert. So war´s bei mir heute. Die Statistik-Balken der vergangenen drei Monate zeigen, dass mein Blog immer mehr Besucher anzieht. Bleiben die Zugriffsdaten so hoch wie im April, komme ich innerhalb eines Jahres auf rund 30.000 visits. Das freut mich! Vielen Dank an Euch alle, Ihr Blogger, Kollegen, Verlagsmenschen, Medienleute, Freunde, Leseratten, NSA-Mitarbeiter… Auf Eure Klicks!