Drama aus Malaysia

„Das Meer hat alles vernichtet was wir für unzerstörbar gehalten hatten. Hatte es zermalmt, unter sich begraben. Unsere mit Fischen gefüllten Teiche. Unsere Farm. All das war jetzt Teil des Meeres.“

„Wir, die Überlebenden“ (Luchterhand) des malayischen Schriftstellers Tash Aw hat mich nachhaltig beeindruckt und berührt. Es ist die Geschichte eines einfachen Mannes aus einem malaysischen Fischerdorf, der von Reichtum und Sicherheit träumt. Schon als Kind schuftet er wie ein Erwachsener, später steigt er auf zum Vorarbeiter einer Fischfarm. Doch dann wird er wegen Mordes angeklagt, und sein Traum vom sozialen Aufstieg zerplatzt endgültig. Im Roman erzählt er im Rückblick, wie alles begann und wie es so weit kommen konnte. Wie er sich enfremdete und von seinen Wurzeln entfernte.

Über das Schicksal dieses jungen Mannes erzählt der malayische Autor Tash Aw noch viel mehr, denn sein persönlicher Bericht wirkt wie eine spannende soziologische Studie. Sie zeigt, wie brutal die Arbeitsbedingungen in Sudostasien sind, wie sehr Ausbeutung, Menschenhandel und Profitgier den Fischmarkt bestimmen, wie fatal sich Gewinnstreben und Globalisierung auswirken, sogar auf ganz einfache Menschen vom Land. Denn der Druck von Firmen, Supermarktketten und Restaurants wird immer größer, es muss immer schneller und billiger produziert werden.

Also: Ein literarischer, authentischer Live-Bericht aus der Arbeiterschicht Malaysias, und das ergreifende Porträt eines Außenseiters. Die Geschichte ist so raffiniert konstruiert, dass sie einen Sog erzeugt und immer tiefer ins Leben der Hauptfigur eintaucht – ich wollte eingreifen, den Mann retten, und wahrscheinlich wollte genau das der Autor, dass wir Mitgefühl entwickeln.

Ich habe den Roman in meiner Literatursendung bei egoFM vorgestellt – ihr hört die Show hier im Stream (ohne Musik).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..