Rassismus und Gewalt sind viel näher als wir glauben…

Dirk Kurbjuweit berichtet in „Der Ausflug“ (Penguin) von einer Clique, einer Viererbande: Amalia, Josef, Gero und Bodo, alle um die 30, kennen sich seit ihrer Kindheit, und treffen sich einmal im Jahr zu einem Ausflug. Diesmal fahren sie von Berlin aus zu einer sommerlichen Kanutour.

Der Ausflug von Dirk Kurbjuweit

Doch dort draußen auf dem Land machen ihnen die Leute klar, dass sie nicht willkommen sind. Vor allem Josef, der eine schwarz Hautfarbe hat, wird bedroht und mit dem N-Wort beschimpft. Die vier beschließen, nicht klein beizugeben. Sie verteidigen Josef und paddeln in den nächsten Tagen mit zwei Kanus durch ein Netz von Kanälen. Gute Laune kommt allerdings nicht auf, denn Amalia, Josef, Gero und Bodo spüren, dass sie offenbar auf fremdem Territorium sind, wo andere Regeln gelten. Mitten in Deutschland.

Seltsame Gestalten begegnen ihnen in der Natur: verwahrloste Kinder, zwielichtige Wilderer, ein Priester, der mit seinen fünf Frauen in einer Kolonie lebt. Und dann ist da plötzlich ein geladener Revolver und der Clique wird ein brutales Ultimatum gestellt. Der Ausflug in die Natur entwickelt sich zur tödlichen Falle.

Dirk Kurbjuweit schreibt in Satzfetzen, die wie flüchtige Blicke oder intensive Momentaufnahmen wirken. Von Beginn an schwingt etwas Drohendes, Unheilvolles mit, und tatsächlich: seine brisante psychologische Studie über Fremdenfeindlichkeit und Freundschaft rüttelt auf, macht fassungslos. Ein kurzer radikaler Roman, der zeigt, dass Rassismus und Gewalt viel näher sind als wir glauben.

Ich habe den Roman in meiner Literatursendung bei egoFM vorgestellt – ihr hört die Show hier im Stream (ohne Musik).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.