Liebesdrama in Ostberlin

„Wir werden uns, sagt er, nur ab und zu sehen, aber es soll jedes Mal wie das erste Mal sein – ein Fest. Sie hört aufmerksam zu und nickt. Ich kann nur dein Luxus sein, sagt er, denn ich bin ein verheirateter Mann. Ich weiß, sagt sie. Es kann sein, dass dir das nicht reicht, sagt er, und das ist dein gutes Recht.“

Diesen Tag im Sommer 1986 werden Katharina und Hans nie vergessen. Sie stehen zufällig im gleichen Bus der 57er Linie in Ost-Berlin – und sie verlieben sich auf Anhieb. Sie ist erst 19 und macht gerade eine Lehre als Typografin. Er ist schon 53, verheiratet und Schriftsteller.

Also eigentlich eine unmögliche, unerhörte Liebe, von der Jenny Erpenbeck in „Kairos“ (Penguin, Hörbuch im Hörverlag) erzählt. Doch Katharina und Hans stürzen sich mit vollem Risiko ins Glück, sie leben ihre Leidenschaft aus, kommen nicht voneinander los. Für diesen Liebesrausch erzeugt Jenny Erpenbeck einen fantastischen literarischen Rausch aus Bildern, Dialogen und Stimmungen. Wie bei einer großen Symphonie wechseln sich Tempo, Rhythmus und Lautstärke ab, und die Liebenden Katharina und Hans verschlingen sich bei Mozarts Requiem, bei Bach, Chopin und Schubert.

Nach zwei Jahren entdeckt Hans, dass Katharina ihn einmal betrogen hat. Er dreht durch, und will dennoch ihre Liebe retten durch schonungsloses Aufarbeiten ihrer Untreue. Und so entsteht ein wahnsinniges Projekt, ein Kampf um Wahrheit und Lüge, um Hass und Hoffnung. Zum Schluss liegt alles in Trümmern, auch die DDR. Was für ein grandioser Roman über das Glück und seine Abgründe, über die vielen verschiedenen Gesichter der Wahrheit!

Ich stelle den Roman im Podcast LONG STORY SHORT (aktuelle Folge) und in meiner Literatursendung auf egoFM vor. Alle Shows zum Nachhören gibt´s hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.