Explosive Liebe

„Es rutscht ihr das heraus, was ihr in diesem Moment durch den Kopf geht. Es schießt heraus mit der Geschwindigkeit eines geschleuderten Steins. Es zerschlägt die Deckenlampe und knallt gegen das Regal.“

Ja, es knallt und kracht in diesem kurzen kroatischen „Liebesroman“ (btb) von Ivana Sajko. Die beiden namenlosen Protagonisten – ein Mann und eine Frau – explodieren verbal. Sie schreien und schießen aufeinander, zumindest in Gedanken. Denn sie verzweifeln über ihre aktuelle Lage. Noch vor kurzem brannte ein loderndes Feuer füreinander, doch jetzt dominieren Frust und Wut in ihrer viel zu kleinen Wohnung mit ihrem viel zu kleinen Kind, denn das Paar hat viel zu wenig Geld, weil er ein arbeitsloser Autor und sie eine nahezu arbeitslose Schauspielerin ist. Sie fragen sich: Wie lange ist das her, dass sie verliebt waren? Tausend Jahre oder noch mehr?

Scharf, sarkastisch und schonungslos dokumentiert die Kroatin Ivana Sajko die Paardynamik ihrer Figuren. Wie in einem Rausch reiht Sajko Gedankenfetzen aneinander, die sich wie Wellen weiter und weiter ausbreiten und in langen Sätzen münden. Dann stoppt sie abrupt, nimmt Tempo raus, zeigt große Wortkunst.

Tötet die Liebe oder rettet sie? Das ist die brisante Frage, die das Paar im Buch während ihres Kriegs zwischen Küche und Schlafzimmer umtreibt. Zwischen schmutzigem Geschirr, wüsten Beschimpfungen und dreckigen Windeln begeistert Ivana Sajko mit ihrer radikalkreativen, poetischen Sprache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.