Belarus im Koma

„Die Wohnung schlief ein, das schadhafte Parkett und die Wände. Die Teppiche schliefen ein, die Anrichte und die Stühle, denen es in der neuen Wohnung zu eng war. Es schlief der Kronleuchter ein, das Fenster und der Hof, in dem jetzt niemand spielte. Die alten Schuhe und Taschen schliefen ein. Die Gedanken schliefen ein und die Wörter.“

Ein junger Mann aus Minsk wacht nach 10 Jahren im Koma wieder auf. Seine Freundin küsst einen neuen Typen, seine Mutter hat einen anderen Mann, und seine geliebte Großmutter Babuschka ist tot. Nur der Präsident ist noch immer der gleiche wie vor 10 Jahren, und in dieser Zeit hat er Belarus endgültig in eine Diktatur verwandelt.

Was für eine geniale Idee für eine Satire über den ewig regierenden Lukaschenko, der vor kurzem mit der erzwungenen Flugzeuglandung zum gefühlt tausendsten Mal bewiesen hat, dass er sich an keine demokratischen Spielregeln hält: Der junge Mann in Sasha Filipenkos Roman „Der ehemalige Sohn“ (Diogenes, übersetzt von Ruth Altenhofer) ist endlich wach, aber seine Heimat liegt im Tiefschlaf. Woanders gibt es längst Demokratie, Freiheit und Fortschritt, nur in Belarus wird das Volk geknechtet und abgehört wie früher in der Sowjetunion.

Sasha Filipenko lässt viele reale Ereignisse in seinen frischen, frechen Roman einfließen. Die Demonstrationen und Proteste, die gefälschten Wahlen und die Bombenanschläge. So entsteht ein spannendes Gesellschaftsporträt, das allerdings wie eine gewitzte Tragikomödie daherkommt. Darüber hinaus ist es eine liebenswerte Beziehungsgeschchte zwischen Oma Babuschka und Enkel Franzisk.

Ich habe das Buch am 22. Mai in meiner Literatursendung  auf egoFM vorgestellt. Zur Show hier. 

2 Gedanken zu “Belarus im Koma

  1. Danke für diesen Beitrag…früher holte man die Sterne vom Himmel, heute werden Blogger vom Himmel geholt. Belarus hat Angst vor der Wahrheit. Lieber Gruß Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.