Die Erfindung des Dosenöffners

In Tarkan Bagcis „Die Erfindung des Dosenöffners“ (Ullstein) hat Timur einen Traum: Als Star-Journalist wird er über die ganz großen Themen schreiben. Sein Leben wird endlich einen Sinn haben, und natürlich wird er auch seine Traumfrau kennenlernen. Dumm nur, dass es beim Traum bleibt.

Stattdessen steckt Timur in einer Lokalredaktion fest. Der Job ist frustrierend, die Kleinstadt nervt, und Timurs Freunde scheinen Karriere zu machen, ein aufregendes Leben zu führen. Nur er fühlt sich als Loser, gestrandet in der Bedeutungslosigkeit.

Aber dann riecht er sie doch noch, die Hammer-Story: eine alte Frau im Rollstuhl behauptet, dass sie den Dosenöffner erfunden hat und damit reich geworden ist. Timur fährt mit ihr in die Schweiz, und bei dem turbulenten Rod Trip verändert sich sein Blick aufs Leben. Von der coolen, frechen Rentnerin lernt er, dass das Glück manchmal viel näher liegt als man glaubt. Dass das Unspektakuläre erfüllender sein kann als die große Karriere.

Eine herrlich komische Geschichte mit trockenen Kommentaren und köstlichen Vergleichen. Ein Generationen verbindendender, witziger und weiser Roman von Comedy-Profi Tarkan Bagci.

Ich habe das Buch in meiner Literatursendung am 13. März auf egoFM vorgestellt. Zur Show hier. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.