Kunst & Gewalt

„Ich glaube an Schmerz, und ich glaube an Kunst. Ich glaubte, sie könnten einander erschaffen. Aber dieser Schmerz erschafft nichts. Von ihm geht nichts aus. Er verschlingt nur.“

Hier kommt ein hochwertiger Spannungsroman über Kunst und Gewalt, Risse in der Seele, Leidenschaft und Aggression. „Alles, was zu ihr gehört“ von Sara Sligar (Hanserblau, übersetzt von Ulrike Brauns) wirkt teilweise wie ein Thriller, ist aber vielschichtiger aufgebaut.

Kate, eine junge Journalistin aus New York, nimmt einen neuen Job in Kalifornien an. Sie soll den Nachlass der berühmten Foto-Künstlerin Miranda Brand sortieren. Also wühlt sie sich im Haus der radikalen Fotografin durch stapelweise Mails, Briefe, Rechnungen und Tagebücher. Das Bild, das Kate dadurch von Miranda bekommt, wird immer unklarer und unheimlicher. Denn die Fotografin hat viel über Gewalt, Schmerz und Depressionen geschrieben, über das Chaos und den Wahnsinn ihres Lebens und ihrer Kunst. Sie starb vor knapp 20 Jahren, angeblich hatte sie sich selbst erschossen. Doch je mehr Kate recherchiert, umso mehr zweifelt sie an dem Selbstmord. Die Wahrheit herauszufinden, entwickelt sich zur Obsession der Archivarin.

Außerdem verfällt Kate dem herben Charme ihres Auftraggebers Theo Brand, dem Sohn der Verstorbenen. Und so verstrickt sich die Journalistin immer tiefer mit dem Leben der Familie Brand. Autorin Sara Sligar springt zwischen den Erzählpassagen in den Nachlass der Künstlerin, zeigt die (fiktiven) Dokumente und baut gekonnt Spannung auf. So entstehen tiefe, verstörende Einblicke ins Leben einer radikalen Künstlerin und ein mysteriöser Sog. Eine aufregende, intensive Geschichte.

„Doch jetzt brachte die Aussicht auf die alte Aufregung ihr Blut in Wallung. Sie hatte vergessen, wie sehr sie die Jagd liebte. Wie tief das Wasser auch war, was immer dort unten lauerte, sie zögerte nicht und sprang hinein.“

Ich habe das Buch in meiner Literatursendung am 28.11.20 auf egoFM vorgestellt. Zur Show hier. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.