Frauen, die besonders sind

Wilde Tiere, unangepasste Frauen, zerstörerische Winde. In „Florida“ (Hanser) von Lauren Groff befinden sich 11 ungewöhnliche Kurzgeschichten voller Poesie und Energie.

Geschrieben von einer Autorin, die selbst in Florida lebt und Frauen porträtiert, die aus ihrer Nachbarschaft sein könnten. Frauen, die zwar teilweise Mütter sind und Männer haben, sich aber trotzdem etwas Eigenständiges, Radikales, Unzähmbares bewahren. Zum Handeln und Denken brauchen sie nur sich selbst, und Lauren Groff scheint sie dafür zu bewundern.

Eine dieser Figuren läuft nachts durch die Straßen, um zur Ruhe zu kommen. Eine andere verbarrikadiert sich vor einem Hurricane. Andere lassen ihren ganzen Besitz hinter sich, überleben gefährliche Situationen und stehen zu ihren Bedürfnissen.

Ein starker, schlauer, atmosphärischer Erzählband über innere und äußere Bedrohungen und Verwüstungen. Lauren Groff schreibt in einem lakonischen Ton über Zweifel, Liebe, Wut und Einsamkeit – inmitten der Natur Floridas. Und ständig sirren die Moskitos dazu.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.