Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich

Ist das nun Journalismus, Literatur, Satire oder Polit-Kabarett,? Alles zugleich. In seinem listigen, kritischen und klugen Roman „Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich“ (Rowohlt) nimmt Friedrich Christian Delius die deutsche Politik aufs Korn, vor allem die Wirtschaftspolitik. Sein Ich-Erzähler, ein 63-jähriger Redakteur, notiert, was ihn nervt.

Ein Jahr lang, ab Ende 2017, führt der Mann Tagebuch. Endlich kann er schreiben, was er in seiner Zeitung nicht schreiben durfte. Endlich kann er abrechnen. Mit der verlogenen deutschen Politik während der Banken-, Griechenland- und Eurokrise. Mit den Finanzministern der Großen Koalition, die Gewinnschieberei und Steuertrickserei von Konzernen tolerieren. Mit der MÜK, „der maßlos überschätzten Kanzlerin“. Vor allem anderen stört den Journalisten, dass nichts gegen den wachsenden Einfluss Chinas getan wird. Er empört sich über das chinesische Sozialkreditsystem, „ein Wohlverhaltenskontrollmodell“, das Totalüberwachung ermögliche. Bald auch bei uns? Durchaus möglich, meint der pointiert argumentierende Kritiker, denn eines Tages werden die Chinesen Rügen kaufen. Viele Teile der Welt besitzen sie bereits, belegt er durch seine Recherchen.

Friedrich Christian Delius verteilt weder Gemeinplätze noch betreibt er Schwarzmalerei. Vielmehr klärt er auf, fragt, staunt, sammelt Informationen, zieht Schlüsse. Seine Figur ist ein scharfer Beobachter und brillanter Analyst, ähnlich wie der 2013 verstorbene Dieter Hildebrandt oder Georg Schramms Figur des Lothar Dombrowski. Ein starkes, wichtiges Buch!

„Kleiner Witz der Weltgeschichte: Ich China werden die Menschen mit allen Mitteln zu Mehrheiten geformt, normiert, während bei uns immer mehr Menschen einer Minderheit angehören wollen, möglichst einer benachteiligten, vernachlässigten Minderheit. Vor lauter Minderheiten kommt es nicht mehr zu Mehrheiten, jeder will es gemütlich haben auf seiner kleinen Identitätsinsel. So viel zur Entpolitisierung.“

3 Gedanken zu “Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich

  1. Moin Günter!

    Es freut mich, auch mal eine positive Rezension zu diesem Roman zu lesen. Leider traf er nicht meinen Geschmack. Wie schön, dass Literatur so vielfältig sein kann und unterschiedliche Menschen auf die eine oder andere Weise berührt. Kontroverse Meinungen und Sichtweisen sind dadurch möglich und erlaubt.

    Gruß
    Andreas

    https://andreaskueckleselust.com/2019/09/26/rezension-friedrich-christian-delius-wenn-die-chinesen-ruegen-kaufen-dann-denkt-an-mich/

    • Moin Andreas, ja, das ist ein Roman, der kontroverse Reaktionen geradezu fördert. Ich habe Deine Rezension gelesen und verstehe, so wie Du es beschreibst, dass Du nichts damit anfangen konntest. Auch, weil Du ja eigentlich ein anderes Buch von Delius erwartet hattest. Wie auch immer: Wir lesen und diskutieren weiter 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.