Zwei Paare in einer Vierecksgeschichte

„Ich kann es nicht anders als einen inneren Wetterumschwung nennen, was ich damals erlebte.“

In einem Häuschen auf einer dänischen Insel treffen sich zwei befreundete deutsche Paare. Sie wollen gemeinsam ein gemütliches Wochenende in der Natur verbringen. Doch der friedliche Inseltrip sorgt für inneren Aufruhr. Jan Christophersen erzählt in „Ein anständiger Mensch“ (mare) eine klassische Vierecksgeschichte über Anstand und Untreue und den schwelenden Reiz des Verbotenen.

Steen Friis, der Ich-Erzähler, ist Philosoph und Bestsellerautor. Er gibt öffentlich Ratschläge zum Thema Anstand und Moral, doch nun, auf der Insel, ist er überfordert und unsicher, was zu tun ist. Denn zwischen ihm, seiner Frau Frauke und dem anderen Paar, Ute und Gero, entwickelt sich eine fatale Dynamik. Frauke, eine Psychotherapeutin, fühlt sich zu Gero hingezogen und Ute, eine Verlagsfrau, versucht, Stehen zu verführen. Gewissheiten geraten ins Wanken, und aus diesem spannenden Prozess bastelt Jan Christophersen niveauvolle Unterhaltung. Der 45-jährige Autor hat ein feines Gespür für die psychologischen Aspekte des Zusammentreffens seiner Figuren. Aus vertraut wird fremd, aus Spiel wird Ernst.

Ein Gedanke zu “Zwei Paare in einer Vierecksgeschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.