3 plus 1 (Neues von Friedrich Ani)

Noch nie hat Friedrich Ani seine Leser so umfassend überrascht wie diesmal. Erstmals lässt er seine drei bekanntesten Figuren gemeinsam ermitteln: Tabor Süden, Jakob Franck und Polonius Fischer. Dazu gesellt sich in „All die unbewohnten Zimmer“ (Suhrkamp, Foto unten) Fariza Nasri, eine bayerische Kriminalkommissarin mit syrischen Wurzeln. Sie bringt als Ich-Erzählerin einen frischen Ton mit. 3 plus 1 also, plus hohes Tempo.

Vieles ist also neu in Friedrich Anis neuem Roman, und doch bleibt vieles beim Alten. Der Meister der nachdenklichen Töne lotet auch in seinem neuen Werk die Grauzonen Münchens aus. Hochgradig aktuell ist das Buch dennoch. Eine rechts-nationalistische Partei, der AfD ähnlich, demonstriert in der Innenstadt. Mitglieder einer Bürgerwehr verkünden, dass sie die Polizei nicht mehr bräuchten, um „sauber zu machen in allen Ecken, gründlich, damit die Leute wieder Freude an ihrem Land haben.“ Friedrich Anis neuer Roman erscheint nicht nur komplexer als viele seiner vorherigen Werke, sondern deutlicher in der Gegenwart verankert. In einem der zahlreichen intensiven Kapitel schildert Ani die Flucht von zwei Buben aus Aleppo, die mit ihrem Vater nach München flüchten. Später werden die Syrer verdächtigt, am Tod eines Streifenpolizisten in Schwabing beteiligt gewesen zu sein.

Neben diesem Fall müssen die vier Ermittler den Mord an einer Frau in Haidhausen aufklären. Friedrich Ani führt die verschiedenen Handlungsstränge und seine vier Hauptfiguren gekonnt zusammen. „All die unbewohnten Zimmer“ entwickelt eine eigenständige Qualität. Nicht zuletzt wegen Fariza Nasri, der Ani 2021 einen eigenen Roman widmen wird, wie er mir auf seiner Lesung im Literaturhaus München sagte (Foto). Diese Moderation war für mich eine große Ehre – ich schätze Ani und sein Werk sehr, und der 60-jährige beeindruckt sein Publikum jedes Mal aufs Neue.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.