Unerhörte Stimmen

Was hilft gegen Ausgrenzung und Ausbeutung? Freundschaft. Und Mitgefühl.

Elif Shafak erzählt schonungslos von der Brutalität des Lebens, und poetisch, wie man ihr etwas entgegensetzt. Sie zeigt eine Außenseiterin, die viel leiden muss, aber auch lernt zu lieben.

In ihrem neuen Roman „Unerhörte Stimmen“ (Kein & Aber) porträtiert Shafak eine Prostituierte aus Istanbul. Sie heißt Tequila Leila, und schon auf der ersten Seite ist sie tot. Ermordet, in einen Müllcontainer geworfen. Tequila Leila atmet zwar nicht mehr, doch ihr Geist ist noch hellwach. Zehn Minuten lang dauert es, bis ihr Gehirn zum Stillstand kommt, und diese Zeit nutzt die Tote, um auf ihr Leben zurück zu blicken. 

Tequila Leila ist eine Außenseiterin, die 1947 in einem rückständigen türkischen Dorf aufwächst. Sie wird von ihrem Onkel missbraucht und von ihrem streng gläubigen Vater schikaniert. Mit 17 flüchtet sie nach Istanbul, und landet in der Straße der Bordelle. Als Prostituierte wird sie erniedrigt und ausgenützt. Doch sie findet eine Ersatzfamilie: fünf neue Freunde, allesamt Außenseiter wie sie, die ihr näher stehen als jeder Angehörige. Diese Fünf sind Nostalgie Nalan, Sabotage Sinan, Hollywood Humeyra, Jamila und Zaynab122. Sie trösten und unterstützen sich gegenseitig, und sie sorgen letztlich dafür, dass Tequila Leila eine anständige letzte Ruhestätte findet.

Elif Shafak beschönigt nichts. Mit poetischer Traurigkeit und klarem kritischer Realismus schildert sie Tequila Leilas Leiden und die Brutalität der türkischen Gesellschaft. Und doch macht dieser Roman Mut. Denn erzählt auch von wahren Werten: Zwischenmenschlichkeit, Freundschaft, und Mitgefühl.

„Unerhörte Stimmen“ gleicht einer Hommage an von ihren Familien und Dörfern verstoßene und in Randgruppen gestrandete Menschen – „die Lästigen, die Vogelfreien und Verfemten“, wie Schafak schreibt. Ein Roman mit einer großen Seele, kunstvoll komponiert, mit Rückblicken und Kurzbiografien der fünf Freunde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.