Einfach gehen

„Das Leben dauert länger, wenn man geht. Gehen verlängert jeden Augenblick.“

Hm. Ist das jetzt ein Sachbuch oder Literatur? Beides, irgendwie. Der Autor und Abenteurer Erling Kagge erzählt in „Gehen. Weiter gehen“ (Insel) von seinen persönlichen Geherfahrungen. Überzeugend, kurz und klar.

Kagge, der als erster Mensch zu Fuß zum Nordpol marschiert ist und den New Yorker Untergrund auf zwei Beinen und kriechend erkundet hat, schwärmt. Davon, dass das Gehen die Perspektive verändert. Persönliche Probleme verkleinert. Das Leben entschleunigt. Der Norweger hat für dieses Buch auch mit Forschern, Philosophen, Künstlern und anderen Abenteurern gesprochen – heraus kommt eine kleine Kulturgeschichte des Gehens. Und ein Plädoyer dafür, dass Auto mal stehen zu lassen, die U-Bahn zu meiden. Stattdessen: Einfach losgehen. Eine tatsächlich sehr gute Anregung – schade nur, dass das Lesen im Gehen so schwer fällt.

„Bei so vielen Dingen in unserem Leben geht es um hohes Tempo. Gehen tut man langsam. Und ist damit das Radikalste, was du tun kannst.“ 

Ein Gedanke zu “Einfach gehen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.