Neuerscheinung · Rezension · Romane

Unter Kirschbäumen

Ein Vater, seine Tochter. Nebeneinander im Bus. Sprachlosigkeit. Draußen ziehen Kirschbäume vorbei. Ein seltsamer Ausflug.

In reduzierter Sprache und ruhigem Ton erzählt Nanae Aoyama in „Bruchstücke“ (Cass) von einer ganz alltäglichen Vater-Tochter-Beziehung. Die Studentin fungiert als Erzählerin, und sie fragt sich, was das überhaupt für ein Mann ist, neben dem sie ausharrt. „Mein Vater hat ein nichtssagendes Gesicht und ist von Natur aus harmlos“ konstatiert sie. Ab und zu versucht sie, ein Gespräch zu beginnen. Doch die Sätze verlieren sich im Nichts. „Mit dir zu reden ist wie Steine ins Wasser werfen“ sagt die Tochter. „Findest Du?“ ist das einzige, was ihr Vater darauf erwidert.

Als die Reisegesellschaft an einer Kirschbaumplantage stoppt, gehen Vater und Tochter getrennte Wege. Die junge Frau sucht Motive für ihre Fotokamera, und der ältere Herr hilft Ausflüglern, Krischen von einem Baum zu pflücken. Obwohl so gut wie nichts passiert, liest man gespannt weiter. Denn Aoyamas klare, geradezu schwebende Erzählung beinhaltet eine Ahnung, dass da mehr sein könnte als das tatsächlich Geschilderte. Diese Atmosphäre erinnert an Momente aus Haruki-Murakami-Romanen, an eine zur Kunstform erhobene Beiläufigkeit. Auch in „Farinas Zimmer“, der zweiten Kurzgeschichte, behält Nanae Aoyama ihren schlichten Stil bei. Ein junger Mann erzählt wie nebenbei von seiner Ex-Freundin Farina und seiner Verlobten Hanako. In „Wildkatzen“, der letzten Erzählung, schildert Aoyama das unaufgeregte Eheleben von Kyoko und Akihito.

Aoyama hält im Alltag ihrer Figuren inne, beobachtet und notiert. Unaufgeregt und entschleunigt. Mit der Folge, dass man sich bei der Lektüre bisweilen so fühlt wie vor einem Gemälde mit einer klaren, vereinfachten Farbfläche. Zu sehen gibt es kaum etwas, aber der Raum für eigene Gedanken öffnet sich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s