Neuerscheinung · Rezension · Romane

Am Grund des Universums

norbert scheuer, am grund des universums, rezension, günter keil, blogPostbeamte, Handwerker, Rentner, Büroangestellte, Arbeitslose. Sie alle besuchen regelmäßig die Cafeteria eines schmucklosen Supermarktes in Kall, einem Ort in der Eifel. Dieser Treffpunkt bildet das geographische und inhaltliche Zentrum von Norbert Scheuers Roman „Am Grund des Universums“ (C.H. Beck). In der Cafeteria geben „die Grauköpfe“ den Ton an, eine Gruppe älterer Männer, die genau über alles Bescheid wissen, was in Kall passiert. Das ist nicht viel, und doch eine ganze Menge für diesen geradezu vergessen wirkenden Ort.

In ruhigen, teils poetischen Sätzen dokumentiert Norbert Scheuer den Alltag in der Provinz. Er erzählt von Paul, dem Sanitäter, der aus Afghanistan zurückkommt, und von Nina, der jungen Frau hinter dem Tresen der Cafeteria, die in ihn verliebt ist. Vom Betriebselektriker Lünebach, der sich eine Raumkapsel baut, ins Universum fliegt und vom All aus auf Kall blickt. Vom Staudamm, der wegen eines Freizeitpark-Projektes trockengelegt wird. Und von all jenen Fundstücken, die an seinem Grund von früheren Ereignissen erzählen.

Das Lichtspieltheater wird abgerissen, und die jungen Leute ziehen fort. Doch es gibt noch Leben, im Frisörsalon, in der Dorfkneipe – überall dort, wohin Norbert Scheuer seinen liebevollen, klaren Blick richtet. Ein feinsinniger, kleiner großer Roman über Dinge, die sich verändern, Dinge, die gleich bleiben, und das Leben, das einfach so weiter fließt. Auch in Kall.

Es gibt Momente im Café, da ist es vollkommen still; dann ist es, als würden sich alle Anwesenden auf dem Grund eines Sees befinden und wortlos umherwandeln oder Schauspieler in einem Film sein, der gerade im stummgeschalteten Fernsehapparat läuft.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s