Erschütternde Erkenntnis

noah hawley, vor dem fall, goldmann, rezension, literaturblog, günter keilWarum sind wir da, wo wir gerade sind? Und wie sind wir dorthin gekommen? Diese elementaren Fragen treiben Noah Hawley in seinem atemberaubenden Roman „Vor dem Fall“ (Goldmann) voran. Ein Mix aus großem Gesellschaftsroman, spannendem Thriller, bewegender Tragödie und scharfzüngiger Mediensatire.

Zur Story: Vor New York stürzt ein Privatjet in den Nordatlantik. An Bord sind ein einflussreicher Boss eines Medienkonzerns und ein mächtiger Investmentmanager mit ihren Ehefrauen und Kindern. Außerdem ein israelischer Bodyguard, zwei Piloten, eine Stewardess und ein Maler. Neun von ihnen sterben bei der Katastrophe – nur der Maler Scott Burroughs und JJ, ein vierjähriger Junge, überleben. „Vorige Woche war er ein gewöhnlicher, beliebiger Mensch. Heute ist er eine Figur in einer Kriminalstory“ schreibt Hawley über Burroughs, und tatsächlich: Der Maler wird als Held gefeiert, doch das FBI und andere Behörden misstrauen ihm. Was hatte Burroughs an Bord dieser exklusiven Gesellschaft zu suchen? Ist er ein Schmarotzer, ein Terrorist? Bald kippt die Stimmung, und die Medien überschlagen sich mit abstrusen Verschwörungstheorien.

Noah Hawley zeigt Burroughs als integeres Opfer von Sensationsgier in einer zynischen, medialisierten Welt, die unsere Wahrnehmung verändert. Parallel zu Burroughs Erlebnissen nach dem Absturz schildert Hawley die Geschichten der Opfer, blickt zurück in ihre Vergangenheit. Der Investmentmanager stand kurz vor einer Verhaftung wegen Geldwäsche, die Familie des Medienbosses wurde bedroht, und Burroughs hatte mysteriöse Bilder von Katastrophen gemalt. Wer also trägt Schuld an der Katastrophe? Die Behörden ermitteln fieberhaft. Am Schluss dieses mit großer Wucht und hohem Tempo erzähltem Romans steht eine erschütternde Erkenntnis. Ein Meisterwerk!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: