Neuerscheinung

Rafik Schamis Flüchtling

schamiFlucht ist wie ein Schicksal, wie ein Omen und stetiger Begleiter der arabischen Kultur.“

Rafik Schamis kluger, epischer Roman „Sophia“ (Hanser) porträtiert einen Mann auf der Flucht: Salman, einst syrischer Widerstandskämpfer, inzwischen wohlhabend, kehrt nach 40 Jahren in Europa erstmals in seine Heimat Damaskus zurück. Es soll eine ruhige Reise werden. Es wird: ein Albtraum.

Mit fünfundsechzig war er wieder auf der Flucht, in einer Stadt, die er nicht mehr kannte, ohne Kontakte zum Untergrund oder zu professionellen Helfern. Wie lange würde seine Familie, die keinerlei Erfahrung darin besaß, ihn verstecken können?“

Auf 480 Seiten zeigt Schami, wie Menschen unter einer Diktatur leiden. Seine Protagonisten sind zwar privilegiert, doch das schützt sie nicht. Eine große, feinsinnige Erzählung!

Ich bin kein Muslim, auch kein Christ, Druse oder Jude, meine Religion ist die Liebe.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s