Buchbranche · Krimis & Thriller · Neuerscheinung

Narbenkind – Nebelkind – Rosenkind

narbenkind nebelkind rosenkindKinder, Kinder, das darf doch nicht wahr sein:

Nachdem im vergangenen Jahr das schwedische Autorenduo Erik Axl Sund einen Riesenerfolg mit seiner Victoria-Bergmann-Trilogie hatte (erster Titel: „Narbenkind“ bei Goldmann), springen jetzt andere Verlage aufs Trittbrett. Bei Blanvalet erscheint „Nebelkind“ von Emelie Schepp, bei Bloomsbury Berlin „Rosenkind“ von Ingrid Hedström. Beides Schwedenkrimis, welche Überraschung. Auch die düster-kritzelige Cover-Typografie von Erik Axl Sund wird inzwischen häufig nachgemacht: „Herzsammler“ von Stefan Ahnhem (List), „Engelskalt“ von Samuel Bjork (Goldmann) oder „Kaninchenherz“ von Annette Wieners (Amazon). Nichts gegen Ähnlichkeiten – aber in diesen Fällen ist das Kopie-Kalkül allzu dreist.

Vom Original gibt´s übrigens bald Nachschub: Erik Axl Sund veröffentlichen Anfang September „Scherbenseele“ – mehr dazu bald.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s