Neuerscheinung

Liebeserklärung an Schweine

damasNein, über den Fluss darf François nicht. Niemals. Der junge Schweinehirt weiß, dass dort, nicht weit vom Hof seiner Familie entfernt, „das Leben einen fortreißt und von wo man niemals als derselbe zurückkehrt.“ Das behaupten sein Vater und seine Brüder. Sie wachen über François und überlassen ihm die Drecksarbeit. Die belgische Autorin Geneviève Damas taucht in ihrem Debütroman „Wenn du über den Fluss gehst“ (Ullstein/Graf) tief ein in die harte Welt einer Bauernfamilie. Sie lässt François selbst erzählen – der junge Mann plappert drauflos, über die Feldarbeit, über Oscar und Hyménée, seine Lieblingsschweine. Über Maryse, seine Schwester, die den Fluss überquerte und nie zurück kam. Und über seine verschwundene Mutter, von der er nichts weiß. Geneviève Damas reiht kurze, klare Sätze kunstvoll aneinander und veredelt sie. Sie skizziert die Verwandlung von François vom naiven Kind zum neugierigen jungen Mann. Denn er lernt mit Hilfe des Pfarrers heimlich das Alphabet und kommt einem brisanten Familiengeheimnis auf die Spur. Damas´ kurzer Roman wirkt wie ein kleiner Schatz, gehoben aus grober Erde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s