Krimis & Thriller · Rezension

Hamburg & Südtirol

2tbMission impossible, eigentlich: Aus der Taschenbuch- Masse zwei neue Krimis herauszupicken. Ich versuche es trotzdem. Erstausgaben, Mainstream, gut gemacht:

„Denn es wird kein Morgen geben“ (btb) von Angelique Mundt. Spielt in Hamburg, ist souverän und spannend erzählt. Der zweite Fall für Psychotherapeutin Tessa Ravens vom Kriseninterventionsteam (KIT). Sie betreut die Frau eines verschwundenen Mannes, dem Kinderpornografie vorgeworfen wird. Eine fiktive, authentische Story um die psychosozialen Angebote des wahren KIT, für das Mundt arbeitet.

„Der Tote am Gletscher“ (Kiepenheuer & Witsch) von Lenz Koppelstätter. Spielt in Bozen und Meran, ein schnelles, ironisches Debüt, rundum gelungen. Mit Commissario Grauner, einem echten Südtiroler, der sich mit seinem neapolitanischem Kollegen Saltapepe einem neuen Fall widmen muss: Ein Einsiedler wird tot aufgefunden, ganz nah an der Stelle, wo schon Ötzi geborgen wurde. Spannung und Spaß, nicht nur für Südtirol-Freunde!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s