Rezension · Romane

Noch Fragen? Ja. Viele.

eggersDieses Buch ist ein riesiges Fragezeichen. Eines, das aus vielen hundert Fragen entsteht. In Dave Eggers Roman
“Eure Väter, wo sind sie? Und die Propheten, leben sie ewig?“ (Kiepenheuer & Witsch) fragt sich die Hauptfigur ihren Frust von der Seele. Thomas will wissen, warum in seinem Leben und seinem Land so vieles aus dem Ruder läuft. Warum werden Milliarden für Kriege ausgegeben, während kein Geld für bessere Bildung vorhanden ist? Weshalb werden die gesellschaftlichen Versprechen für sozialen Aufstieg und Sicherheit nicht gehalten?

Thomas´ fragwürdige Methode: Er entführt mehrere Menschen, deren Rollen für ihn eine symbolhafte Bedeutung haben. In einer stillgelegten Militäranlage kettet er sie an Betonpfeiler und bedrängt sie mit seinen Fragen. Geradezu so, als leite er eine Gerichtsverhandlung über den Zustand der US-Gesellschaft, fordert er eidesstaatliche Aussagen und Schuldeingeständnisse. Angeklagt sind: ein ehemaliger Kongressabgeordneter, ein Polizist, ein Astronaut, und Thomas´ eigene Mutter. Es sind unangenehme, naive und intelligente Fragen, die der Entführer stellt. Fragen, die viel aussagen über die USA. Die Antworten bleiben für den Entführer unbefriedigend. Sie zeigen, wie kompliziert und komplex das Zusammenleben in Gesellschaften funktioniert.

Dave Eggers inszeniert ein radikales Kammerspiel. Obwohl sich sein neuer Roman formal stark von seinem Weltbestseller „Der Circle“ unterscheidet, werden Parallelen deutlich: Wieder nutzt der 45jährige US-Autor ein Einzelschicksal, um eindringlich auf gesellschaftspolitische Probleme aufmerksam zu machen. Ein starker Roman, keine Frage. Nur vielleicht ein bisschen zu früh nach Eggers´ letztem Erfolg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s