T.C. Boyle im Interview

boyleRasant und radikal ist er, der neue Roman von T.C. Boyle. „Hart auf hart“ (Hanser) porträtiert wütende US-Amerikaner im Kampf gegen ihre Nachbarn und ihren Staat. Auch T.C. Boyle schont sich nicht: Sein Output ist enorm – 14 Romane und zahlreiche Erzählbände. Warum er immer weiter schreibt, hat er mir verraten:

Ihre Figuren haben es schwer: Sie gönnen Ihnen nur sehr kurze Phasen des Glücks und der Ruhe. Dann folgt die nächste Katastrophe, der nächste Abgrund. Warum tun Sie ihnen das an? Weil das die Realität ist, weil wir alle in einem ganz und gar willkürlichen Universum leben. Die Grausamkeit schlägt bei jedem von uns zu. Und wir sind dazu verurteilt, ein illusorisches und viel zu kurzes Leben zu leben.

Fällt es Ihnen mit jedem Buch leichter, ein neues Werk zu verfassen? Nein. Mehr als alles andere bin ich wirklich ein hart arbeitender Mann. Es wird nicht leichter und wird es auch in Zukunft nie sein. Trotzdem habe ich noch immer das große Verlangen, Geschichten zu schreiben und Kunst zu machen. Einfach, um zu sehen, was sich entwickelt, wie ich vorankomme, was aus den Ideen und Wörtern wird. Das ist ein sehr starker Antrieb.

Empfinden Sie das Schreiben als Sucht? Absolut! Das Schreiben versetzt mich in Trance und gibt mir einen Kick wie eine harte Droge. Das wunderbare an dieser Sucht ist: Man darf sich keine Pause gönnen, es geht immer weiter, immer wieder nach vorn – und das, obwohl man nie weiß, wohin man sich bewegt. Zuerst hat man gar nichts, aber irgendwann, nachdem man sich sein Hirn und sein Herz herausgerissen hat, seine Freunde und Ex-Liebhaber verraten hat, und wie ein Zombie über den Seiten gegrübelt hat, sodass man nichts mehr sehen, hören, riechen oder ertasten kann, dann hat man etwas. Etwas Neues. Etwas von Wert. Etwas, das man hoch hält und bewundert.

Und dann? Tja, man ist ja gierig und süchtig, nicht wahr? Dann beginnt man das ganze wieder von vorne. Mit nichts. Ich will das immer wieder erleben.

 

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: