Immer online, nie anwesend

serraNein. So geht´s nicht weiter! Der italienische Autor Michele Serra ist fassungslos, wenn er seinen Sohn betrachtet. Dieser hat seine Kopfhörer auf den Ohren, einen Laptop auf den Knien, in der rechten Hand das Smartphone und in der linken die TV-Fernbedienung. Der Jugendliche lümmelt herum und ist nicht ansprechbar – ein „Liegender“, wie Serra treffend formuliert. Über die Generation der Liegenden und die Kluft zwischen Jung und Alt hat der renommierte Autor ein sehr originelles Buch geschrieben. Er wendet sich direkt an seinen Sohn: „Wo zum Teufel treibst du dich rum?“ und versucht, ihn zu einer Bergwanderung zu bewegen. Die massive Medienabhängigkeit sowie die Entfremdung von der Realität zählen zu den Kernthemen von „Die Liegenden“ (Diogenes). Ein kluger, bewegender, amüsanter Text, der einen neuen Blick auf kontrovers diskutierte Themen ermöglicht. Und ein ungewöhnlicher Mix aus Essay, Brief und Streitschrift.

7 Kommentare
  1. Marianne sagte:

    so ist die heutige Jugend, man wird die Zeit leider nicht mehr zurückdrehen können. wir hatten keine Smartphones, keine Laptops, ich hab noch mit Puppen gespielt und hab als Kind sehr viel gelesen, eine ganze Leihbücherei hab ich durch, denn so viel Geld hatten wir nicht,, alle Bücher zu kaufen. und heute da ich zeit hätte zu lesen, fehlt mir die Motivation, ich hab soviel anderes zu tun, leider. Der Tag ist immer so schnell um, und ich hab nicht alles geschafft was ich wollte.. Natürlich sitze ich auch gerne am PC und meistens frisst der einen Teil meiner zeit auf, so bin ich jetzt wieder am Anfang, eigentlich bin ich auch nicht besser wie die heutige Jugend. Es dreht sich alles im kreis. 😆

    • Das mit dem Kreis stimmt – und zum Glück kommt Michele Serra in seinem Buch auch zu einem ähnlichen Schluss, er merkt, dass er nicht besser ist als sein Sohn…

      • Marianne sagte:

        So wird s sein, ich kenne das Buch nicht

  2. TBW-Pur sagte:

    ja ich glaube wir sind fast alle Medienjunkys, der eine mehr der andere weniger und da spielt das Alter keine Rolle 😉 Ich hab auch schon überlegt ob man mal so einen Test machen sollte mal 1 Monat kein Internet, kein Smartphone nur TV und Radio 😉 also in meiner Familie war niemand dafür … aber das wäre mal ein Anfang diesen ganzen Wahnsinn zu durch brechen!

    • Gute Idee… ich verordne mir auch immer wieder mal Auszeiten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: