Camilleris Erotik-Thriller

camiMehr als 50 Romane hat er schon geschrieben, und nächstes Jahr wird er 90: Andrea Camilleri. Von Altersmilde oder einer Renterperspektive ist im Werk des Sizilianers noch immer nichts zu spüren. In „Mein Ein und Alles“ (Kindler), seinem neuen Roman, lässt er es noch einmal richtig krachen. Arianna, seine Hauptfigur, ist wild und wunderschön. Guilio, ihr reicher Ehemann, bezahlt junge Männer dafür, dass sie Sex mit Arianna haben – und sieht dabei zu. Lakonisch und lässig-distanziert, beschreibt Camilleri das erotische Spiel des Ehepaares. Ein knapper, scharfer Thriller, der jedoch selten in die Tiefe geht. Sex sells, schon klar. Aber von einem renommierten Schriftsteller erwarte ich ein bisschen mehr. Ob Andrea Camilleri vielleicht doch etwas altersmüde geworden ist?

2 Kommentare
  1. Maribu sagte:

    Hat dies auf Querbeet rebloggt und kommentierte:
    in dem alter darf man schon mal müde sein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: