Bittersüßes Ehedrama

nan2Ein Mann, eine Frau. Eine Ehe, die am Ende ist. Und eine letzte Reise des Paares zu den Niagarafällen. Darum geht´s in Stewart O´Nans neuem Roman „Die Chance“ (Rowohlt). Marion und Art Fowler, die Hauptfiguren, fahren mit dem Bus zu den Niagarafällen. So wie vor 30 Jahren auf ihrer Hochzeitsreise. Doch seitdem hat sich alles verändert, was sich im Leben eines Paares verändern kann. Marion und Art sind arbeitslos, ihre Beziehung ist zerrüttet, ihre Kinder sind aus dem Haus, ihre Altersvorsorge ist futsch. Keiner von beiden hat noch Illusionen oder Träume. Eine letzte Hoffnung verbindet sie allerdings: In den Casinos bei den Niagarafällen wollen sie ihr letztes Bargeld setzen. Werden sie so die Schulden loswerden? Und ihre Ehe retten? Stewart O´Nan ist eine bewegende, genial beobachtete Ehestudie gelungen. Mit feiner Ironie und einem genialen Gespür für die kleinen, typischen Paarmomente von Marion und Art. Ein bittersüßes Ehedrama, das berührt und bisweilen erheitert.

 

4 Kommentare
  1. Maribu sagte:

    bin ich der erste, der was sagt ?
    haben sie die Ehe gerettet ? Oder haben sie sich umgebracht ?

    • Maribu, sollen wir das wirklich verraten? 😉 Besser nicht, oder? Es wird jedenfalls sehr spannend…

      • Maribu sagte:

        sie haben sich sicherlich gegenseitig umgebracht. Schnitt. Schuss direkt zwischen die Augen sagte Walter Matthau über seine Ehefrau, sie wird mich eines Tages erschiessen und zwar direkt zwischen die Augen …………………. 😆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: