Neuerscheinung · Sachbuch

Wie man Saurier tötet

deadWenn Journalisten über Journalisten schreiben, wird´s oft langweilig. Nicht jedoch bei Constantin Seibt. „Deadline“ (Kein & Aber) heißt sein neues, herausragendes Sachbuch. Warum es mehr ist als ein Ratgeber für Schreiberlinge? Weil er nicht herumlabert, konkrete Tipps gibt, Selbstironie besitzt und – jawohl, saugut schreiben kann. „Wie man Saurier tötet“, „Wie man das Meer der Langweile meidet“, „Wie man Leser begeistert“, „Wie man gefährlich schreibt“ steht auf dem Cover. Drinnen erklärt der Schweizer Autor tatsächlich, wie besserer Journalismus aussieht. Und wie das Schreiben trotz Zeitungssterbens im 21. Jahrhundert überleben könnte. Seibt möchte, dass wir mutiger, ehrlicher und individueller schreiben. Dass wir die Themen bearbeiten, die uns wirklich interessieren. Und dass wir endlich aufhören, PR-Texte wiederzugeben und platte Formulierungen zu übernehmen. Wird gemacht. Versprochen!

2 Kommentare zu „Wie man Saurier tötet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s