Das ist… spitze!

bleistiftcoverDas muss ein Witz sein: 225 Seiten über das Spitzen von Bleistiften. Ist aber kein Witz, sondern ein wunderbares literarisches Sachbuch: „Die Kunst, einen Bleistift zu spitzen“ (Metrolit). Der Komiker und Cartoonist David Rees meint durchaus ernst, worüber er schreibt. Gleichzeitig zwinkert er deutlich mit den Augen. Nach einem Diskurs über die Anatomie der Stifte schildert Rees verschiedene Spitztechniken im Detail. Einmal behauptet er: „Wird diese Anspitztechnik mit dem angemessenen Ernst ausgeführt, dürfte das ehrfurchtsvolle Schweigen der Zuschauer so tief sein, dass Sie das Geräusch der zarten, auf den Boden fallenden Zedernspäne vernehmen können wie das von herbstlichem Laub“. Neben textbegleitenden Schwarz-Weiß-Fotos und überzeugender Retro-Optik präsentiert Rees schräge Listen („Wie das Anspitzen die Sinne schärfen kann“, „Verwendung unangespitzter Bleistiftspitze bei phantasievollen Kinderspielen“). Ein groß- artiges Buch und eine ungewöhnliche Hommage an ein komisches Kunsthandwerk – endlich mal etwas wirklich Überraschendes. Ja, das ist… spitze! 

1 Kommentar
  1. Danke für diesen tollen Tipp, ansonsten wäre ich wohl eher nicht auf dieses Buch aufmerksam geworden! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: