Neuerscheinung · Romane

Wirklich witzig!

lehnbergZugegeben: Komödien können mich selten überzeugen. Soeben ist allerdings ein Roman erschienen, der wirklich witzig ist: „Mein Meisterwerk“ (LangenMüller) von Stefan Lehnberg. Er wagt es, ein ganzes Buch darüber zu schreiben, wie er ein Buch schreibt. Wie bitte? Ja, er schildert empört, dass er wieder einmal vom Komitee des Literaturnobelpreises übergangen wurde – und beginnt sein Meisterwerk. Dabei schaut Lehnberg sich selbst über die Schulter: beim Erfinden einer Hauptfigur und Entwickeln einer Handlung. Dieser Plot im Plot ist völlig an den Haaren herbeigezogen, doch das Alter Ego Lehnbergs berauscht sich an der Geschichte. Naiv und größenwahnsinnig fabuliert er vor sich hin, träumt von hohen Auflagen und begeisterten Lesern. Nach 50 amüsanten Seiten fragt man sich, wie die restlichen 200 gefüllt werden sollen. Doch Lehnberg schafft es tatsächlich, sein hohes Humorlevel zu halten – zu Recht bekam er für dieses Buch gerade den Ephraim-Kishon-Literaturpreis. „Mein Meisterwerk“ ist ein Buch im Buch, eine köstliche Satire auf die schweißtreibende Arbeit (und groteske Selbstüberschätzung) eines Autors.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s