Neuerscheinung

Frisch aus Leipzig

KnechtKorn1Heute ist der letzte Tag der Leipziger Buchmesse – doch die dort vorgestellten Neuerscheinungen werden noch wochenlang ein Thema sein. Hier zwei Kurzrezensionen: Die Wienerin Doris Knecht blickt in „Besser“ (Rowohlt) hinter die Fassade einer gutbürgerlichen Kleinfamilie. Sarkastisch, schnell und böse schildert sie den Alltag einer Frau, die ihrer Vergangenheit entfliehen will. Außen ist alles poliert, innen düster und zerstörerisch. Ein starkes, provokantes Buch ohne Tabus, das vom Sprachstil zu Kabarettist Josef Hader passt. Ganz anders „Kornblumenblau“ (Diogenes) von Jelena Volic und Christian Schünemann: Die beiden schreiben charmant über eine Kriminologin in Belgrad und haben gut recherchiert, bleiben aber oft an der Oberfläche. Ein solides Stück serbisch-deutsche Realität mit Einblicken ins Vielvölker-Europa – durchaus lesenswert, nur leider ohne nachhaltige Wirkung. Immerhin gut, dass Belgrad nun endlich auf der Krimi-Landkarte markiert ist!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s